Grundlegendes zu Plottdateien

Da immer wieder Fragen auftauchen wie man gekaufte oder kostenlose Plottdateien richtig benutzt, hier mal eine kleine Information dazu.

Was ist der Unterschied zwischen einer gekauften Plotterdatei und einer kostenlosen Plotterdatei?

Eigentlich ist es recht schnell erklärt...
Gekaufte Dateien sind meist durch einen höheren Zeitaufwand des Erstellers entstanden als eine kostenlose Plottdatei, das ist aber kein Zeichen dafür das eine kostenlose Plottdatei qualitativ schlechter sein muss als eine gekaufte ... Oft gibt es auch Werbeaktionen bei denen die Ersteller von Plottdateien ein Freebie herausgeben um auf sich aufmerksam zu machen.

Warum sind die Dateien, egal ob gekauft oder kostenlos in einem Zip Archiv (Zip Datei)?

Die Zip Archive beinhalten nicht nur eine Datei sondern meistens sind darin verschiedene Dateitypen enthalten:

  • .png oder .jpg Datei
  • .dxf Datei
  • .svg Datei
  • .pdf Datei
  • .studio3 Datei
  • .txt Datei

Außerdem ist durch das Zip Archiv ein komfortabler Download oder Versand möglich.

Warum sind diese verschiedenen Dateien in einem Zip Archiv enthalten?!

  • .png und .jpg Dateien dienen der Vorschau
  • .dxf Datei benötigt man für die Basisversion vom Silhouette Studio®
  • .svg Datei kann das Silhouette Studio® ab der Design Version öffnen und zum anderen gibt es auch weitere Plotter mit anderer Plottsoftware, diese können keine .dxf oder .studio3 Dateien verarbeiten.
  • .pdf Datei kann das Silhouette Studio® bereits ab der Basis Version öffnen.
  • .studio3 Datei darf man nur als kostenlose Dateien weiter geben, der Verkauf ist verboten, da dies sich die Firma Silhouette® vorbehält
  • .txt Datei beinhaltet die Nutzungsbedingungen zu den Plottdateien, sollte man sich ruhig mal durchlesen

Was ist der Unterschied zwischen .dxf, .svg und .studio Dateien?

Die .svg Dateien übermittelt an das Plottprogramm neben den Schneidepfadinformationen auch Farbinformationen. Desweiteren kann eine .svg Datei Kurven darstellen. Die .dxf Datei hingegen übermittelt an das Plottprogramm nur die Schneidepfadinformationen.Eine .dxf Datei kann nur gerade Schnittlinien darstellen, deshalb werden bei der Umwandlung von einer "normalen" Vektordatei zur .dxf Datei mehr Pfadpunkte(Knotenpunkte) generiert um eine Kurve/ eine gebogenen Linie) darzustellen.

Eine .dxf Datei kann nicht mit Hilfe vom Silhouette Studio® erstellt werden, diese können nur darin geöffnet und weiter bearbeitet werden.
Eine .svg Datei kann das Silhouette Studio® ab der Version 4.1 oder höher und mit der Business Edition speichern..

Die .studio3 Datei ist die programmeigene Datei vom Silhouette Studio®, sie beinhaltet sowohl die Schneidepfad- als auch Farbinformationen. Studio3 Dateien erstellt man im Silhouette Studio® und kann sie in diesem immer wieder weiter bearbeiten, aber man kann diese in keinem anderen Programm öffnen.

Sonderformat.pdf Datei

Mit einer .pdf Datei kann man mehrere Dinge darstellen und ist ein Dateiformat welches von mehreren Programmen erkannt und genutzt werden kann.
Für das Silhouette Studio® ist allerdings nur eine .pdf Datei von Nutzen wenn diese ebenfalls Vektorpfade/-formen oder Texte enthält.
Eine .pdf Datei die nur Bildinformationen im Pixelformat wie .jpg, .png oder .gif Format enthält werden vom Studio zwar eingelesen, aber müssten zum Weiterverarbeiten und plotten noch nachgezeichnet werden.

Muss ich gekaufte oder kostenlose Dateien nachzeichnen?

Nein, das muss man nicht da diese die Schneidepfadinformationen schon direkt mitbringen.
Nachgezeichnet werden müssen nur sogenannte Pixelgrafiken.