Willkommen

Form mit Schriftzug für Papierschnitt oder Schablonen

Als Erstes schreibt man den Schriftzug, den man dazu gern benutzen möchte - hier im Beispiel "love" in der Schriftart "Hijrnotes". Anschließend verschweißt man den Schriftzug, entweder mit Rechtsklick der Maus auf den Schriftzug und anschließend im Dropdownmenü auf "Verschweißen" oder über die Menüleiste "Objekt"/ "Modifizieren"/ "Verschweißen". Eigentlich sind für diese Art von Datei eine Mischung aus Stencilfont und normalen Schriftarten ideal, aber soetwas habe ich bisher noch nicht gefunden, deshalb erkläre ich gleich noch wie man sich behelfen kann.

Anschließend zeichnet man eine Form hier im Beispiel eine Herzform und ein längliches Rechteck (das braucht man zu einem etwas späteren Zeitpunkt).
Das sollte man jetzt auf der "Matte" haben:

01

Nun platziert man Schriftzug und Form nach seinem Geschmack, notfalls muss man an der Größe des Schriftzuges oder der Form noch etwas ändern, bei mir sieht es nun so aus:

02

Jetzt markiert man die Form und den Schriftzug und kopiert diese, entweder Rechtsklick mit der Maus und anschließend im Doropdownmenü auf "Kopieren" oder aber über die Menüleiste "Berabeiten"/ "Kopieren", ABER fügt sie noch nicht ein. Beides lässt man markiert!

Im nächsten Schritt subtrahiert man den Schriftzug von der Form über die Menüleiste "Objekt"/ "Modifizieren"/ "Subtrahieren"
Das Ganze schaut nun so aus:

03

Man läßt wieder alles markiert/ ausgewählt und klickt mit der rechten Maustaste auf die Formen und wählt im Dropdownmenü "Verknüpften Pfad erstellen".

04

Sieht doch schon ganz gut aus bis hier hin ...

JETZT fügt man die Form und den Schriftzug, welche man sich vorhin kopiert hat wieder ein, wieder Rechtsklick mit der Maus auf die "Matte" und dann im Dropdownmenü auf "In den Vordergrund einfügen" oder über die Menüleiste "Bearbeiten"/ "In den Vordergrund einfügen". Dies ist sehr wichtig damit beide Formen wieder genau an der gleichen Stelle eingefügt werden!

05

Hier sieht man ganz gut wo die Formen übereinander liegen, die doppelten Pfade scheinen dunkler:

06

Nun hebt man die Markierung der Formen auf, in dem man irgendwohin auf die "Matte" klickt, sodass keine Form mehr ausgewählt ist:

07

Anschließend klickt man auf die Form, sodass diese markiert/ ausgewählt ist, es wird automatisch die eben eingefügte Form ausgewählt, da dieses im Vordergrund liegt.
Nun wird die Form etwas größer skaliert, dies geht am Besten über das Skalieren-Fenster:

08

Da die 2. Form nicht viel größer sein muss, sollte man etwas rum probiere, hier im Beispiel habe ich das Herz nur um 1% vergrößert:

09

Nun muss man den vorhin eingefügten Schriftzug und die vergrößerte Form markieren/ auswählen. Die vergrößerte Form ist ja bereits markiert/ ausgewählt, wenn man jetzt die Shift-Taste (Großschreibetaste) auf der Tastatur gedrückt hält und dabei mit der linken Maustaste auf den Schriftzug klickt hat man beide markiert/ ausgewählt.

10

Nun geht man über die Menüleiste auf "Objekt"/ "Modifizieren"/ "Aufteilen". Hierbei erhält man ein paar Formen die so nicht benötigt werden, diese muss man nun löschen, dazu gehören folgende Formen:

  • der obere und untere Teil der größeren Form
  • die inneren Teile des Schriftzuges (meist bei Schlaufen oder a, e, o und l
  • diese Pfade wirken dunkler, da sie doppelt liegen)


Um diese zu löschen, werden diese wieder markiert/ ausgewählt, am einfachsten wieder mit gehaltener Shift-Taste:

11

Sind alle markiert/ ausgewählt, kann man diese ganz einfach mit Hilfe der "Entf"-Taste der Tastatur löschen:

So sieht das nun nach dem Löschen aus:

12

Wenn man es nun schon so schneiden würde, würde das Innenteil des Ls, hier im Beispiel nicht "stehen bleiben" sondern heraus fallen...
Hier mal farblich dargestellt was ich meine, alles was grau ist würde "stehen bleiben", alles was rot dargestellt ist würde ausgeschnitten werden und die lilafarbende Form hat keinen Halt und würde so rausfallen, deshalb muss man hier einen "Hilfssteg" einbauen.

13

Jetzt braucht man das längliche Rechteck, welches man im Vorfeld aufgezogen hat oder man zeichnet es jetzt, hat man es im Vorfeld gezeichnet/ aufgezogen, muss man es in den Vordergrund holen (im markierten/ ausgewähltem Zustand rechte Maustaste klicken und dann "In den Vordergrund holen" anklicken"). Mit diesem Rechteck bastelt man sich den besagten Hilfssteg, damit der innere Teil des Ls hier im Beispiel. Dazu nimmt man jetzt das Rechteck und platziert es über dem Buchstaben,
ob schräg oder gerade ist einem selbst überlassen, die Hauptsache ist dass es quer über die Innere Form und den Buchstaben liegt, so zum Beispiel:

14

Nun muss man wieder den Buchstaben und das Rechteck markieren/ auswählen:

15

Anschließend wieder über die Menüleiste "Objekt"/ "Modifizieren"/ "Subtrahieren", damit hat man erfolgreich den Hilfssteg erstellt:

16

Nun bleibt auch das Innere des Buchstaben dort wo es hin gehört (alles was rot ist wird ausgeschnitten, grau bleibt stehen):

17

So nun hoffe ich dass euch das Tutorial gefallen hat und wünsche euch viel Spaß beim Rumprobieren!